Webhosting:Weiterleitung in einen Unterordner mithilfe von htaccess: Unterschied zwischen den Versionen

Aus manitu Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Anleitung)
(Anleitung)
 
Zeile 5: Zeile 5:
 
Diese Anleitung geht davon aus, dass Sie ein Webhosting-Paket bei uns haben.
 
Diese Anleitung geht davon aus, dass Sie ein Webhosting-Paket bei uns haben.
  
= Anleitung =  
+
= Anleitug =
 +
 
 +
== Allgemein ==
  
 
Legen Sie zum Umleiten eines Ordners in einen Unterordner (in diesem Beispiel <code>UNTERORDNER</code>) eine <code>.htaccess</code>-Datei im Ordner, der umzuleiten ist, wie folgt an:
 
Legen Sie zum Umleiten eines Ordners in einen Unterordner (in diesem Beispiel <code>UNTERORDNER</code>) eine <code>.htaccess</code>-Datei im Ordner, der umzuleiten ist, wie folgt an:
Zeile 12: Zeile 14:
 
  RewriteRule !^UNTERORDNER/ /UNTERORDNER%{REQUEST_URI} [NC]
 
  RewriteRule !^UNTERORDNER/ /UNTERORDNER%{REQUEST_URI} [NC]
  
Wenn Sie z.B. Ihre gesamte Domain (<code>www.IhreDomain.tld</code>) in einen Unterordner (z.B. nach <code>/wordpress</code>) umleiten wollen, dann legen Sie eine <code>.htaccess</code>-Datei in den Ordner <code>/web</code> mit folgendem Inhalt legen:
+
== Am Beispiel von WordPress ==
 +
 
 +
Wenn Sie z.B. Ihre gesamte Domain (<code>www.IhreDomain.tld</code>) in einen Unterordner (z.B. nach <code>/wordpress</code>) umleiten wollen, dann legen Sie eine <code>.htaccess</code>-Datei im Ordner <code>/web</code> mit folgendem Inhalt ab:
  
 
  RewriteEngine on
 
  RewriteEngine on
 
  RewriteRule !^wordpress/ /wordpress%{REQUEST_URI} [NC]
 
  RewriteRule !^wordpress/ /wordpress%{REQUEST_URI} [NC]

Aktuelle Version vom 1. August 2016, 08:34 Uhr

Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie eine Weiterleitung eines Ordners in einen Unterordner mithilfe einer .htaccess-Datei anlegen können.

Hinweise

Diese Anleitung geht davon aus, dass Sie ein Webhosting-Paket bei uns haben.

Anleitug

Allgemein

Legen Sie zum Umleiten eines Ordners in einen Unterordner (in diesem Beispiel UNTERORDNER) eine .htaccess-Datei im Ordner, der umzuleiten ist, wie folgt an:

RewriteEngine on
RewriteRule !^UNTERORDNER/ /UNTERORDNER%{REQUEST_URI} [NC]

Am Beispiel von WordPress

Wenn Sie z.B. Ihre gesamte Domain (www.IhreDomain.tld) in einen Unterordner (z.B. nach /wordpress) umleiten wollen, dann legen Sie eine .htaccess-Datei im Ordner /web mit folgendem Inhalt ab:

RewriteEngine on
RewriteRule !^wordpress/ /wordpress%{REQUEST_URI} [NC]