Webhosting:Weiterleitung in einen Unterordner mithilfe von htaccess: Unterschied zwischen den Versionen

Aus manitu Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 20: Zeile 20:
  
 
Wenn Sie nun Ihre Domain aufrufen, werden Sie in den Ordner /wordpress/ weitergeleitet. <p>
 
Wenn Sie nun Ihre Domain aufrufen, werden Sie in den Ordner /wordpress/ weitergeleitet. <p>
Wird explizit ein anderer Ordner aufgerufen zum Beispiel www.IhreDomain.de/owncloud/, so findet keine Weiterleitung statt.  
+
Wird explizit ein anderer Ordner aufgerufen zum Beispiel www.IhreDomain.de/owncloud/, so findet keine Weiterleitung statt.
 
 
 
 
[[Kategorie:Webhosting]][[Kategorie:Webserver (Webhosting)]]
 

Version vom 14. Januar 2016, 12:10 Uhr

Diese Anleitung zeigt Ihnen wie Sie eine Weiterleitung mithilfe von einer htaccess Datei in Ihrem Webhosting-Paket anlegen können.

Hinweise

Diese Anleitung geht davon aus, dass Sie ein Webhosting-Paket bei uns haben.

Anleitung

Legen Sie dazu in dem Verzeichnis, für das die Einstellung gelten soll, eine Textdatei namens .htaccess an. Diese Einstellung gilt für dieses Verzeichnis sowie alle darunter befindlichen Verzeichnisse. Sollte in einem Unterverzeichnis wieder eine .htaccess-Datei liegen, so hat dies für das jeweilige Verzeichnis Vorrang.


Schreiben Sie in die .htaccess-Datei die Anweisung RewriteEngine on in eine Zeile:

RewriteEngine on 

In die nächste Zeile schreiben Sie dann:

RewriteRule !^UNTERORDNER/ /UNTERORDNER%{REQUEST_URI} [NC]

Bitte beachten Sie das Sie 'UNTERORDNER' mit dem gewünschten Verzeichnis ersetzen müssen. Zum Beispiel:

RewriteRule !^wordpress/ /wordpress%{REQUEST_URI} [NC]
Wenn Sie nun Ihre Domain aufrufen, werden Sie in den Ordner /wordpress/ weitergeleitet.

Wird explizit ein anderer Ordner aufgerufen zum Beispiel www.IhreDomain.de/owncloud/, so findet keine Weiterleitung statt.